Die Verkehrspolizisten, die am Sonntag bei Berg am Irchel während zweier Stunden eine Laser-Geschwindigkeitskontrolle durchführten, stoppten auch einen 49-jährigen Deutschen. Bei ihm zeigten die Messgeräte 133 Kilometer pro Stunde an. Er blieb damit zwar unter der offiziellen "Raserschwelle", die im Ausserortsbereich bei 140 km/h liegt - den Führerausweis musste er dennoch ebenfalls abgeben.

Zudem wurden zwei weitere Schnellfahrer zur Anzeige gebracht. Diese waren gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei Zürich vom Montag mit Geschwindigkeitsüberschreitungen um netto 21 km/h unterwegs.