Unfall

Bekiffter 23-Jähriger fährt gestohlenes Auto zu Schrott - ohne Führerschein

Das gestohlene Auto hat nach dem Unfall Totalschaden.

Selbstunfall Giebenach

Das gestohlene Auto hat nach dem Unfall Totalschaden.

Das Auto war gestohlen, der 23-jährige Lenker bekifft und ohne Führerschein. Jetzt ist das Auto ein Schrotthaufen, der Lenker und seine 19-jährige Beifahrerin sind im Spital.

Auf der Autobahn A2 bei Giebenach BL (zwischen den Anschlüssen Arisdorf BL und Liestal, in Fahrtrichtung Basel) verlor ein 23-jähriger, in der Region wohnhafter Schweizer, am späten Dienstagabend die Kontrolle über sein Auto. Der Wagen hatte keine Kontrollschilder, der Len-ker hatte ihn zuvor in Muttenz gestohlen. Der 23-Jährige kam von der Strasse ab und kollidier-te dort mit dem Wildschutzzaun. Dahinter überschlug sich das Fahrzeug mehrmals einen Hang hinab, bevor es zum Stillstand kam.

Der Lenker, der nicht über den nötigen Führerausweis (Kategorie B) verfügt, musste mit meh-reren Verletzungen ins Spital eingeliefert werden. Alkohol war nicht im Spiel, hingegen ergab ein Drogenschnelltest positive Werte auf Cannabis. Eine 19-jährige Beifahrerin klagte über Nacken- und Brustschmerzen und begab sich selbständig ins Spital. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, es musste abgeschleppt werden. Der Zaun wurde auf einer Länge von rund 70 Metern beschädigt. Der Lenker wird entsprechend verzeigt.

Meistgesehen

Artboard 1