Brittnau

Beim Überholen auf der A2 eingenickt – da dreht sich ein Wohnanhänger

Ein Lieferwagenfahrer hat beim Überholen auf der A2 bei Brittnau ein Auto mit einem Wohnanhänger gestreift. Verletzt wurde bei der Kollision zwar niemand, doch der Sachschaden beträgt zirka 20'000 Franken.

Der Unfall ereignete sich am Samstag um 14 Uhr, auf der Autobahn A2 bei Brittnau, wie die Kantonspolizei mitteilt. Ein 47-jähriger Lieferwagenfahrer überholte ein Auto mit einem Wohnanhänger, welches in Richtung Luzern fuhr. Dabei kam es zur Streifkollision zwischen dem Lieferwagen und dem Wohnanhänger und dessen Zugfahrzeug.

Der Anhänger kam dadurch ins Schlingern, die Fahrzeugkombination drehte sich kam auf dem Normal- und Pannenstreifen zum Stillstand.

Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von zirka 20'000 Franken.

Nach ersten Erkenntnissen dürfte der Lieferwagenfahrer kurz eingeschlafen sein, ehe es zur Streifkollision kam. Die Kantonspolizei Aargau nahm dem Unfallfahrer den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab und verzeigte ihn an die zuständige Staatsanwaltschaft.

Meistgesehen

Artboard 1