Bei Testfahrt fabrikneuen Töff zu Schrott gefahren

Am Sonntag machte ein 27-jähriger Mann in der Region Gäu eine Testfahrt mit einem fabrikneuen, italienischen Töff. Der Lenker fuhr zu schnell, verlor die Kontrolle und landete im Grünen. Der Mann wurde dabei leicht verletzt. Die Maschine ist Schrott.

Merken
Drucken
Teilen

Ein 27-jähriger Mann war auf einer Testfahrt mit einem neuen Töff zu schnell unterwegs. Auf der Oensingenstrasse in Kestenholz kam er aus noch nicht restlos geklärten Gründen zu Fall.

Nach ersten Erkenntnissen kam es zum «High-Sider-Unfall», als das Hinterrad durchdrehte und er Lenker abrupt vom Gas ging. Dabei fing der Reifen wieder an Grip aufzubauen, was zur Folge hatte, dass der Motorradfahrer kopfüber die Lenkvorrichtung flog.

Während die 21 000 Franken teure Maschine nach rechts ins Wiesland katapultiert wurde und Totalschaden erlitt, rutschte der Lenker ca. 150 Meter über die Fahrbahn. Dabei verletzte er sich leicht und wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht.