Aqua
Baustelle Aqua Basilea

Aqua Basilea, die Wassererlebniswelt in Pratteln, nimmt immer mehr Gestalt an. Der Büroturm neben den Eisenbahngeleisen ist hochgezogen, im Marriot-Hotel werden die Zimmer eingerichtet und die Aufzüge eingebaut.

Drucken
Teilen
Baustelle

Baustelle

bz Basellandschaftliche Zeitung

Eugen Schwarz jun.

Unter der grossen Kieferholzkuppel, wo ab März kommenden Jahres Badefreunde ihren Spass haben werden, sind die letzten Betonarbeiten im Gange und die Bassins warten auf ihr Plättli-Kleid. Staub liegt in der Luft, Maschinen lärmen, es braucht noch ein wenig Fantasie, sich die Wasserwelt in diesem Bauabschnitt vorstellen zu können. Immerhin: Die Wasserrutschen sind bereits eingebaut, sie werden die Besucher, soviel lässt sich bereits jetzt erahnen, spektakulär in die Tiefe stürzen lassen. «Mit dem Tag der offenen Baustelle wollen wir dem Publikum heute schon zeigen, was es morgen erwarten darf», sagt Renate Boetschi, die Sprecherin des Totalunternehmers Marazzi. Schliesslich seien die Bautätigkeiten unübersehbar, jetzt soll die Neugier befriedigt werden, was da hinter den Geleisen beim Prattler Bahnhof entstehe.

Aqua Basilea wird eine der grössten Wasserplauschanlagen in Europa, das Kuppeldach hat einen Durchmesser von 160 Metern, unter dem diverse Bassins und Rutschmöglichkeiten zum Baden einladen. Bereits jetzt läuft die Personalrekrutierung. Für den Betrieb sind 150 Mitarbeiter erforderlich. «Das ist ein total lässiges Abenteuer, man bekommt nicht jeden Tag die Chance, eine Wasserwelt zu bauen.» Totalunternehmer Jens Glöyer freut sich über die laufenden Fortschritte auf der Baustelle.

«Die Arbeiten gehen zufrieden stellend vorwärts.» Trotzdem hatten die Profis einige harte Nüsse zu knacken. So beeindruckend das Kuppeldach auch ist - es stellte die Bauleute vor einige enorme Herausforderungen, erinnert sich Glöyer. Zu schaffen machte ihnen etwa der harte Winter, der beim Errichten des Daches mit starken Winden für Behinderungen sorgte. Gravierende Rückschläge gibt es jedoch bisher nicht zu beklagen.

Gleichzeitig mit der Wasserwelt wird in Pratteln auch ein neues Geschäfts- und Familienhotel mit 175 Zimmern gebaut. Bereits fixfertig eingerichtet ist jedoch erst ein Raum: Das Musterzimmer, das am Sonntag gleichfalls zu besichtigen sein wird. Es vermittelt einen guten Eindruck davon, was die Gäste erwarten dürfen. Einzigartig sind die Bügeleisen und Bretter, die in jedem Zimmer zur Verfügung stehen und die grossen Betten.

Wasserwelt übersteht Wirtschaftskrise

Die Investoren sind überzeugt, dass Aqua Basilea ziehen wird. Erste Interessenten, die Büroflächen mieten wollen, haben sich bereits gemeldet, im August sollen die Verträge unterzeichnet werden. Im Weiteren möchte ein Grossverteiler eine ganze Etage zum Einkaufsparadies machen. «Es gibt genug Unternehmen, die von den 5000 Besuchern profitieren wollen, die täglich zu uns kommen werden», ist Renate Boetschi überzeugt. Das Gesamtpaket mit Wasserwelt, Büro, Hotel und Einkaufsladen sei auch in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten attraktiv für Unternehmer.
Aqua Basilea, Der Tag der offenen Baustelle, Sonntag 14.6., 11 bis 16 Uhr