Muhen
Baugerüst stürzt auf WSB-Fahrleitung - Strecke mehrere Stunden gesperrt

Während eines heftigen Sturms in der Nacht auf Sonntag ist ein Baugerüst an der Hauptstrasse in Muhen auf die Fahrbahnleitung der Wynental- und Suhrentalbahn gestürzt. Die Strecke zwischen Muhen und Oberentfelden war über Stunden gesperrt.

Merken
Drucken
Teilen
Bei einem heftigen Sturm stürzte ein Baugerüst auf die Fahrleitung der WSB in Muhen.

Bei einem heftigen Sturm stürzte ein Baugerüst auf die Fahrleitung der WSB in Muhen.

Zur Verfügung gestellt
Baugerüst stürzt auf WSB-Fahrleitung bei Muhen

Baugerüst stürzt auf WSB-Fahrleitung bei Muhen

Zur Verfügung gestellt

Auf der Strecke der Wynental- und Suhrentalbahn (WSB) zwischen Muhen und Oberentfelden lief am Sonntag lange Zeit gar nichts. Erst nach 16 Uhr konnte die Strecke für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Die Strecke war unterbrochen, weil in der Nacht auf Sonntag an der Hauptstrasse in Muhen wegen eines heftigen Sturms ein Baugerüst auf die Fahrleitung gestürzt ist. Das Gerüst stand bei einem Neubau der Stiftung Wendepunkt.

Personen wurden keine verletzt, doch die Fahrleitung wurde so beschädigt, dass die WSB nicht mehr fahren konnte.

Zwischen Muhen und Oberentfelden verkehren Bahnersatzbusse. Die Strecke bleibt voraussichtlich bis am Sonntagabend gesperrt.

Bis zum Eintreffen der Feuerwehr Entfelden-Muhen sicherte die Polizei die Unfallstelle. Im Umkreis des Unfallortes musste die Hauptstrasse in Muhen zuerst komplett gesperrt werden. Kurz nach 4 Uhr konnte die Feuerwehr Entfelden-Muhen den Verkehr einspurig laufen lassen.

Im Verlaufe des Sonntagmorgens wurde der Schadenplatz mit Hilfe von zwei grossen Kranen geräumt. Anschliessend nahm die WSB die Reparaturen der Fahrleitung in Angriff. Zurzeit bestehen keine konkreten Anhaltspunkte, weshalb der Sturm das Gerüst zum Stürzen bringen konnte. Angaben zur Schadenssumme liegen ebenfalls noch keine vor.