Liedertswil
Bauernhof durch Grossbrand massiv beschädigt – Ursache geklärt

Am Freitagnachmittag ist ein Bauernhof in der Oberbaselbieter Gemeinde Liedertswil durch einen Grossbrand massiv beschädigt worden. Das Ökonomiegebäude wurde komplett zerstört. Die Brandursache ist inzwischen geklärt.

Merken
Drucken
Teilen
Bauernhof in Liedertswil in Vollbrand

Bauernhof in Liedertswil in Vollbrand

Pressedienst

Nach Angaben der Polizei Basel-Landschaft ist die Brandursache inzwischen geklärt. Der 74-jährige Vater des auf dem Hof ansässigen Bauern hatte in der Scheune mit einem Gasbrenner Spinnweben und Fliegennester abgebrannt. Nach dem Ende dieser Arbeiten bemerkte er, dass die Scheune in Brand geraten war und begab sich zum Schlauchkasten, um das Feuer zu löschen. Da jedoch eine Kuh am Vortag die Zuleitung zum Schlauchkasten beschädigt hatte und die Reparatur noch nicht abgeschlossen war, war kein Löschwasser verfügbar.

Das Statthalteramt Waldenburg hat gegen den Mann ein entsprechendes Verfahren eröffnet.

Die entsprechende Brandmeldung war um 15.32 Uhr in der Alarmzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal eingegangen. Die Feuerwehr fand das Oekonomiegebäude im Vollbrand vor, konnte aber verhindern, dass auch noch das direkt an-gebaute Wohnhaus gröber in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Verletzt wurde niemand. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich im Stall mehrere Kühe, welche ins Freie getrieben werden konnten und unversehrt blieben. Der entstandene Sachschaden ist laut Polizeiangaben enorm und bewegt sich in sechsstelliger Höhe.