Engelberg OW
Basejumper stürzt am Titlis in den Tod

Ein 35-jähriger Basejumper ist am Sonntagnachmittag in Engelberg in den Tod gestürzt.

Merken
Drucken
Teilen
Basejumper im Lauterbrunnental vor dem Absprung - ein anderer ist am Sonntag am Titlis umgekommen. (Symbolbild)

Basejumper im Lauterbrunnental vor dem Absprung - ein anderer ist am Sonntag am Titlis umgekommen. (Symbolbild)

Keystone

Bei dichtem Nebel flog der Basejumper vom Titlis hinunter zur Herrenrüti und prallte im Gebiet Bödmen am Boden auf. Er zog sich tödliche Verletzungen zu.

Trotz sofort eingeleiteter, grossangelegter Suchaktion sei der Verunfallte - ein erfahrener Basejumper - wegen der schlechten Witterungsverhältnisse erst am Montagmittag gefunden worden, teilte die Obwaldner Staatsanwaltschaft mit.

Im Einsatz standen die Kantonspolizei Obwalden, die alpine Rettungsstation Engelberg, die Rega, die Armee mit einem Superpuma und einem Wärmebildgerät sowie die Kantonspolizei Zürich mit einem Helikopter mit technischen Gerätschaften zur Ortung von Mobiltelefonen.