Banküberfall
Banküberfall: Unbekannte erbeuten mehrere zehntausend Franken

Mehrere zehntausend Franken haben zwei bewaffnete Unbekannte am Freitagmorgen bei einem Banküberfall in Elgg erbeutet. Verletzt wurde niemand, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Drucken
Teilen
Banküberfall in Elgg (Symbolbild)

Banküberfall in Elgg (Symbolbild)

Keystone

Die mit Motorradhelmen maskierten Täter bedrohten kurz nach 10 Uhr eine 46-jährige Kundin, als sie im Vorraum der Bank Geld vom Bancomaten beziehen wollte. Einer der beiden zwang die Frau mit einer Pistole in den Schalterraum. Dort musste sie sich auf den Boden legen.

Danach zwangen die Männer die 57-jährige Schalterangestellte mit vorgehaltener Faustfeuerwaffe zur Herausgabe des Bargeldes. Mit mehreren zehntausend Franken in verschiedenen Währungen verliessen sie die Bank und flüchteten mit einem vor der Filiale abgestellten Motorroller in Richtung Winterthur.

Die Kantonspolizei löste eine Grossfahndung aus, an der sich auch die Kantonspolizei Thurgau mit einem grösseren Aufgebot beteiligte. Zwischenzeitlich wurde der Motorroller an der Ritschbergstrasse in Elgg gefunden. (sda)

Aktuelle Nachrichten