Oberentfelden:
Autolenker fährt betrunken in eine Signaltafel und geht dann zu Fuss nach Hause

In der Nacht auf Sonntag ist ein Autofahrer in Oberentfelden mit einer Signaltafel kollidiert. Der alkoholisierte 31-Jährige machte sich dann zu Fuss auf den Heimweg. Das beschädigte Auto fand die Kantonspolizei am Morgan an der Unfallstelle.

Merken
Drucken
Teilen
Autolenker fährt alkoholisiert in eine Signaltafel und geht dann zu Fuss nach Hause
4 Bilder
So sah das Schild vor dem Unfall aus.

Autolenker fährt alkoholisiert in eine Signaltafel und geht dann zu Fuss nach Hause

Tele M1

Ein skurriles Bild zeigte sich der Aargauer Kantonspolizei am frühen Sonntagmorgen in Oberentfelden. Um 3.45 Uhr war eine Kollision zwischen einem Auto und einer Signaltafel gemeldet worden. An der Unfallstelleauf der Alten Bernstrasse fand die Patrouille dann zwar einen beschädigten Ford vor – aber keinen Fahrer.

Dieser hatte sich zu Fuss aus dem Staub gemacht. Die Polizisten fanden den 31-jährigen Schweizer wenig später alkoholisiert an seinem Wohnort. Ein Atemlufttest ergab einen Blutalkoholwert von über 1,5 Promille, sodass eine Blutentnahme im Spital angeordnet wurde.

Der Unfallfahrer blieb unverletzt, ist aber nun seinen Führerausweis vorerst los. Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzungen der Kantonspolizei auf rund 10'000 Franken.