Auto mit Pferdeanhänger überfliegt Leitplanke
Autofahrerin nickt ein und verursacht spektakulären Unfall

Auf der A1 bei Lenzburg kam es am Sonntag, nach 16.30 Uhr, zu einem spektakulären Selbstunfall: Ein Auto mit Pferdeanhänger prallte in Fahrtrichtung Zürich mit solcher Wucht gegen die Mittelleitplanke, dass die Komposition teilweise auf der gegenüberliegenden Fahrbahn zum Stillstand kam. Die 20-jährige Lenkerin war während der Fahrt kurz eingenickt und hatte dadurch die Herrschaft über die Komposition verloren.

Merken
Drucken
Teilen
Pferdeanhänger

Pferdeanhänger

Zur Verfügung gestellt

Wie die 20-jährige Schweizerin aus dem Kanton Fribourg der Kantonspolizei zu Protokoll gab, nickte sie während der Fahrt in Richtung Zürich kurz ein. Dadurch geriet der Wagen mit angekuppeltem Pferdetransportanhänger auf den Pannenstreifen und streifte die Leitplanke. Die KOmposition prallte so heftig gegen die Mittelleitplanke dass das Auto mit dem leeren Anhänger erst auf dem Überholstreifen der gegenüberliegenden Fahrbahn zum Stillstand kam. Die Frau blieb unverletzt

Als Folge des Unfalls bildete sich ein rund drei Kilometer langer Rückstau. Kurz nach 17.30 Uhr war die Unfallstelle geräumt. Infolge des einsetzenden Schneefalls rollte der Verkehr nur langsam an.