Der Mann war auf der A16 in die Leitplanke geprallt, worauf sich sein Auto überschlug und er rund 20 Meter ins Freie geschleudert wurde. Wegen seiner schweren Verletzungen wurde er mit einem Helikopter ins Inselspital Bern geflogen, wie die Kantonspolizei Jura mitteilte. Dort verstarb er wenige Stunden später. Die Polizei geht davon aus, dass der Lenker zu schnell unterwegs war.