Tödlicher Unfall

Autofahrer stirbt bei Selbstunfall auf A12 im Kanton Freiburg

Die Autobahn blieb während drei Stunden gesperrt (Symbolbild)

Die Autobahn blieb während drei Stunden gesperrt (Symbolbild)

Ein 46-jähriger Autofahrer ist am Montagvormittag bei einem Selbstunfall auf der Autobahn A12 im Kanton Freiburg ums Leben gekommen. Laut Kantonspolizei verlor er auf der Höhe von Marsens aus unbekanntem Grund die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Die Autobahn blieb zwischen Bulle und Rossens während drei Stunden gesperrt, wie die Freiburger Polizei mitteilte.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1