Wettingen
Autofahrer prallt gegen Inselpfosten und flüchtet – grosse Folgeschäden

Ein Autofahrer fährt zwei Inselpfosten um. Einer davon wird auf die Gegenfahrbahn und direkt vor einen herannahenden Linienbus geschleudert. Der Bus trägt nach der folgenden Kollision grosse Schäden davon. Der Unfallverursacher ist geflüchtet.

Merken
Drucken
Teilen
Der Inselpfosten wurde samt Verankerung herausgerissen (Symbolbild)

Der Inselpfosten wurde samt Verankerung herausgerissen (Symbolbild)

Kapo AG

Bei starkem Regen fuhr das vermutlich blaue Auto am Freitag um 21.45 Uhr auf der Landstrasse in Wettingen Richtung Baden. Auf Höhe der Märzengasse rammte dieses den dortigen Inselschutzpfosten samt Verkehrsignal. Danach prallte das Auto noch gegen einen zweiten, gleichartigen Pfosten. Dadurch wurde dieser mitsamt dem Sockel
auf die Gegenfahrbahn geschoben – direkt vor einen herannahenden Linienbus. Dieser kollidierte dann heftig mit dem Hindernis.

Der Busfahrer und die etwa 20 Fahrgäste blieben unverletzt. An der Vorderseite des Busses entstand jedoch grosser Sachschaden. Auch der Schaden an der Verkehrsinsel ist beträchtlich. In der Zwischenzeit war der unbekannte Automobilist unbekümmert davongefahren. Anhand zurückgebliebener Fahrzeugteile muss er einen VW – möglicherweise des Typs Polo – gelenkt haben. Dieser muss vorne stark beschädigt sein.