Der Unfall ereignete sich am Mittwoch um 12.20 Uhr auf der Hauptstrasse in Densbüren. In einem VW Golf fuhr ein 25-jähriger Deutscher vom Zentrum her in Richtung Frick. Ausgangs Dorf geriet er nach ersten Erkenntnissen auf die Gegenfahrbahn und stiess dort mit einem entgegenkommenden Fiat 500 zusammen. Dieser überschlug sich und kollidierte dann noch mit einem Peugeot. Die Kantonspolizei muss den genauen Ablauf noch klären.

Während der Fahrer des VW unverletzt geblieben war, brachte die Ambulanz die Lenker der beiden anderen Autos zur Kontrolle ins Spital. Am Fiat sowie am Peugeot entstand Totalschaden. Auch der VW wurde beschädigt.

Die Unfallursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. In dem sie ihm den deutschen Führerausweis aberkannte, verhängte sie gegenüber dem 25-Jährigen ein einstweiliges Fahrverbot für die Schweiz.

Für die polizeiliche Tatbestandsaufnahme und die Räumung der Unfallstelle blieb die Hauptstrasse bis um 16.15 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.

Polizeibilder vom April