Der 21-jährige Mann hatte am Samstagmorgen das Fahrzeug auf einer abschüssigen Strasse beladen, wie die Obwaldner Kantonspolizei meldete. Als er merkte, dass sich der Wagen selbstständig in Bewegung setzte, versuchte er vergeblich, ihn aufzuhalten. Dabei verletzte er sich.

Das Auto rollte bergab und stürzte zunächst auf eine Strasse. Danach rollte es steiles Wiesenbord hinunter. Erst nach etwa 100 Metern endete die Fahrt an einer Baracke und einem abgestellten Auto. Der verletzte Fahrer musste per Helikopter in ein Spital gebracht werden.

Das Auto, das sich selbständig gemacht hatte, wurde total demoliert. An der Gebäudefassade, der Strasse und dem anderen Auto entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Franken. Die Obwaldner Polizei nahm Abklärungen zum Hergang des Unfalles auf.