Münchenstein
Auto prallt in Lieferwagen und wird mitten auf die Fahrbahn geschleudert

Ein spektakulärer Unfall sorgte am Montag auf der Kantonalen Autobahn H18 für Stau. Ein Lieferwagen mit Anhänger fuhr bei Münchenstein auf den Pannenstreifen. Als er wieder auf die Fahrbahn einbog, prallte ein Wagen von hinten in den Anhänger.

Merken
Drucken
Teilen
Stau nach spektakulärem Unfall auf der H18 bei Münchenstein
3 Bilder
Der Wagen kippte und blieb seitlich liegend mitten auf der Fahrbahn stehen.
Beim Unfall wurde niemand verletzt. Die beiden Fahrzeuge wurden aber stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Stau nach spektakulärem Unfall auf der H18 bei Münchenstein

Kapo BL

Ein Lieferwagen mit Anhänger hielt am Montagmorgen auf der Kantonalen Autobahn H18 bei Münchenstein auf dem Pannenstreifen an. Der Fahrer wollte die Anhängervorrichtung prüfen. Als er jedoch wieder auf die Fahrspur Richtung Basel wechseln wollte, prallte ein Auto von hinten auf den Anhänger auf.

Der Personenwagen kippte auf die linke Seite und blieb mitten auf der doppelspurigen Fahrbahn stehen, wie die Polizei Basel-Landschaft mitteilte..

Die 47-jährige Lenkerin des Personenwagens hatte Glück. Sie wurde beim spektakulären Unfall nicht verletzt. Trotzdem brachte sie die Sanität zur näheren Kontrolle ins Spital.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in mindestens fünfstelliger Höhe. Sie mussten abgeschleppt werden.

Während den Aufräumarbeiten staute sich der Verkehr für rund zwei Stunden. Die Verkehrslage normalisierte sich erst gegen 13 Uhr wieder.