Das Signal führte sie in die Nähe der Schiffstation von Stein am Rhein, wo die Grenzwache eine Öllache auf dem Wasser entdeckte. Im Fluss fand die Polizei schliesslich das Auto der Vermissten, wie die Schaffhauser Polizei mitteilte.

Warum das Auto in den Rhein stürzte, ist unklar. Die Polizei sprach von einem tragischen Unfall, bei dem ein 48-jähriger und ein 53-jähriger Mann starben.

Der Bruder hatte der Polizei angegeben, er habe am Samstagabend um 22.30 Uhr mit einem der Vermissten telefoniert. Plötzlich sei der Kontakt zum Handy abgebrochen. Beim Gespräch habe sein Bruder "Wasser" erwähnt. Zudem war bekannt, dass die beiden Männer im Auto zwischen Schaffhausen und Stein am Rhein unterwegs waren, wie die Polizei weiter schrieb.

An der Suche beteiligten sich Polizisten aus Schaffhausen, Zürich und dem Thurgau sowie die Grenzwache. Bei der Bergung des Autos waren gemäss Polizei über 30 Retter von Feuerwehr und Polizei, darunter auch Taucher, im Einsatz.