Unfall
Auto landet nach Selbstunfall im Bachbett

Am Freitagmorgen ereignete sich ein spektakulärer Selbstunfall: Ein 21-jähriger Autofahrer wurde auf der Autobahn von einem Fuchs abgelenkt. Das Auto landete schlussendlich auf dem Dach liegend in einem naheliegenden Bachbett.

Drucken
Teilen
Das Auto landet nach einem Selbstunfall auf dem Dach.

Das Auto landet nach einem Selbstunfall auf dem Dach.

Zur Verfügung gestellt
Das Auto wurde stark beschädigt.

Das Auto wurde stark beschädigt.

Zur Verfügung gestellt

Am Freitagmorgen ereignete sich in der Ramlinsburgerstrasse in Lausen ein spektakulärer Selbstunfall. Gemäss den Erkenntnissen der Baselbieter Polizei, war ein 21-jähriger Autofahrer von Ramlinsburg kommend in Fahrtrichtung Lausen-Zentrum unterwegs. Kurz vor der Ortstafel sah der Autofahrer gemäss eigenen Angaben von rechts einen Fuchs, der auf die Fahrbahn lief.

Der Autolenker fuhr in einer leichten Rechtskurve geradeaus und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Im naheliegenden Bachbett kam das Auto schliesslich auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der 21-Jährige wurde dabei nicht verletzt und konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Das Auto wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden.

Aktuelle Nachrichten