Der Unfall geschah kurz vor Mitternacht, als der 23-Jährige auf der Bruggerstrasse in Richtung Birmenstorf unterwegs war. Auf der glatten Fahrbahn geriet der Fiat ins Rutschen und kam von der Strasse ab. Das Auto befuhr eine Böschung und überschlug sich, bevor es auf dem Dach liegend zum Stillstand kam.

Der Lenker hatte Glück im Unglück und blieb unverletzt. Jedoch musste die Bruggerstrasse für rund eine Stunde gesperrt werden, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilt. Der Verkehr wurde während dieser Zeit von der Stadtpolizei Baden umgeleitet. Der entstandene Schaden wird auf zirka 5000 Franken geschätzt.

Der Schnee führte am Wochenende zu rund einem Dutzend Unfälle auf dem ganzen Kantonsgebiet. Vorwiegend blieb es bei Blechschäden. Die Kantonspolizei ruft alle Verkehrsteilnehmer dazu auf, die Geschwindigkeit an die aktuellen Verhältnisse anzupassen und genügend Abstand zu halten.