Unfall
Auto kollidiert mit Kuh – Lenkerin verletzt, Kuh unverletzt

Ungewöhnlicher Unfall zwischen Laufen und Liesberg: Eine Herde Kühe bricht aus ihrem Gehege aus und rennt auf die Strasse. Dort kann eine Autolenkerin erst zu spät bremsen und kracht in eines der Tiere.

Merken
Drucken
Teilen
Wie es der Kuh geht, schrieb die Baselbieter Polizei nicht (Symbolbild)

Wie es der Kuh geht, schrieb die Baselbieter Polizei nicht (Symbolbild)

Wie die Baselbieter Polizei mitteilt, brachen aus einem Gehege bei der Röschenzer Mühle in Laufen (BL) heute am frühen Morgen rund zehn Rinder aus und gelangten in der Folge von der Lützelstrasse in die Delsbergerstrasse.

Dort rannten die Tiere in Richtung Liesberg (BL). Kurz vor 7 Uhr kam es dann zu einer Kollision zwischen einem aus Richtung Jura kommenden Personenwagen und einer Kuh. Dabei verletzte sich die 38-jährige Autofahrerin an der Hand und musste durch die Sanität Paramedic ins Spital eingeliefert werden.

Im weiteren Verlauf wurde noch ein weiteres Auto, dessen Lenker angehalten hatte, beschädigt. Der Tierhalter konnte ausfindig gemacht werden. Das Auto der 38-jährigen Frau wurde erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden.

Die Kuh blieb gemäss ersten Erkenntnissen unverletzt. Der Besitzer der Tiere war in der Folge dafür besorgt, dass die Tiere wieder an ihren ursprünglichen Ort zurück kamen.