Baden

Auto geriet auf Gegenfahrbahn und prallte in LKW

Aus noch unbekannten Gründen geriet der Automobilist auf die Gegenfahrbahn

Aus noch unbekannten Gründen geriet der Automobilist auf die Gegenfahrbahn

Aus noch unbekannten Gründen geriet heute Morgen ein Automobilist auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem LKW kollidierte. Verletzt wurde niemand, doch entstand erheblicher Sachschaden.

Ein 24-jähriger Mann fuhr am Dienstag, dem 4. Oktober 2011, kurz vor 7.30 Uhr in seinem BMW X5 auf der Mellingerstrasse in Richtung Baden. Im Ausserortsbereich auf Höhe des Dättwiler Weihers geriet der BMW plötzlich auf die Gegenfahrbahn.

Ein erstes entgegenkommendes Auto konnte ausweichen, doch prallte der BMW in die Hinterachse des dahinter folgenden Lastwagens. Darauf wurde der BMW zurück auf die rechte Fahrbahn geschleudert, wo er jenseits des Busstreifens gegen die Leitplanke prallte und stehen blieb.

Es entstand beträchtlicher Sachschaden

Der 24-Jährige blieb unverletzt. An den Fahrzeugen sowie an der Leitplanke entstand jedoch beträchtlicher Sachschaden. Gegenüber der Kantonspolizei konnte sich der 24- Jährige nicht erklären, weshalb er die Herrschaft über das Auto verloren hatte. Die Kantonspolizei verzeigte ihn und nahm ihm den Führerausweis ab. Nun sucht die Kantonspolizei Zeugen. (dme)

Meistgesehen

Artboard 1