Bei einer Geschwindigkeitskontrolle im Thal hat die Polizei am Freitagmorgen einen Autofahrer erfasst, der mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 157 km/h in Richtung Balsthal unterwegs war. Erlaubt sind dort 80 km/h. Dies teilt die Kantonspolizei am Freitag mit.

Am frühen Freitagmorgen führte die Kantonspolizei Solothurn auf der Thalstrasse in Herbetswil eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Gegen 5.30 Uhr erfasste sie dabei einen Personenwagen, der mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 157 km/h auf der Hauptstrasse von Welschenrohr in Richtung Balsthal unterwegs war.

Erlaubt sind in dem Bereich 80 km/h. Die Polizei konnte den Lenker, einen 26-jährigen Schweizer, anhalten. Sie nahm ihm den Führerausweis ab und stellte das Fahrzeug sicher.  (pks)