Wie die Kantonspolizei Zürich am Sonntag mitteilte, führten am Vortag Verkehrspolizisten im Ausserortsbereich an der Brüttenerstrasse eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Um 17.30 Uhr passierte ein 18-jähriger Schweizer die Messstelle mit einer Geschwindigkeit von 153 km/h.

Bei der anschliessenden Kontrolle des Lenkers stellte sich heraus, dass er seit Mitte Mai 2019 im Besitz seines Führerausweises auf Probe ist; dieser wurde ihm durch die Polizisten abgenommen. Das Auto wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft sichergestellt.