Vandalismus
Aus Langeweile rechtsextreme Zeichen an Gebäude in Huttwil gesprayt

Zwei junge Männer haben zugegeben, Mitte Februar rechtsextreme Zeichen an mehrere Gebäude in Huttwil gesprayt zu haben. Sie hätten dies aus Langeweile getan, sagten die Männer im Alter von 16 und 20 Jahren. Der Sachschaden beläuft sich auf 30'000 Franken.

Merken
Drucken
Teilen
In Huttwil haben zwei junge Männer aus Langeweile rechtsexreme Zeichen an mehrere Gebäude gesprayt. (Symbolbild)

In Huttwil haben zwei junge Männer aus Langeweile rechtsexreme Zeichen an mehrere Gebäude gesprayt. (Symbolbild)

Zur Verfügung gestellt

Hinweise aus der Bevölkerung führten die Ermittler zu den mutmasslichen Tätern, wie die Behörden am Montag mitteilten. Betroffen von den Sachbeschädigungen waren auch eine Turnhalle, ein Schulhaus, ein Kirchgemeindehaus sowie ein Fahrzeug. Die zwei Beschuldigten gaben zudem zu, Mitte März weitere Sachbeschädigungen begangen zu haben.