Auffahrkollision
Auffahrkollision in Solothurn

Nachdem eine Lenkerin bremsen musste, um einem Auto auszuweichen, fuhr ihr ein anderes Auto ins Heck. Es entstand ein Sachschaden von rund 3000 Franken. Die Kantonspolizei Solothurn sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Polizei Solothurn

Polizei Solothurn

Keystone

Am Samstag fuhr eine Automobilistin mit ihrem roten «VW Golf» auf der Langendorfstrasse in Solothurn Richtung Weissensteinstrasse. Bei der Verzweigung spurte die Lenkerin Richtung Langendorf ein, wechselte jedoch die Spur und schnitt dabei einem Velofahrer den Weg ab. Dieser konnte noch rechtzeitig ausweichen, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt.

Einige Meter weiter übersah die Lenkerin ein Auto, das von links kam, und musste bremsen. Ein hinter ihr fahrender PW fuhr ihr daraufhin ins Heck. Die Lenkerin dieses Fahrzeugs, eines grünen «Mitsubishi», wurde beim Aufprall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Franken.

Die Kantonspolizei Solothurn sucht Zeugen (Tel. 032 627 71 11).

Aktuelle Nachrichten