Wettingen

Auf Gegenfahrbahn geraten: 46-jährige baut Frontalunfall

Eine auf der Landstrasse in Wettingen fahrende Automobilistin geriet am Montag auf die Gegenfahrbahn und verursachte einen Unfall. Dabei wurde die Mitfahrerin des entgegenkommenden Fahrzeuges mittelschwer verletzt.

Eine 46-jährige Italienerin fuhr gestern Montag gegen 14.40 Uhr auf der Landstrasse in Wettingen in Richtung Würenlos. Aus ungeklärten Gründen geriet sie dabei mit ihrem blauen Daihatsu auf die Gegenfahrbahn wobei es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Mercedes kam. Folglich kam das Unfallauto im Bereich einer Tankstelle zum Stillstand. Beide beteiligten Autolenkerinnen blieben unverletzt.

Eine Mitfahrerin im korrekt fahrenden Auto erlitt mittelschwere Verletzungen und musste durch die beigezogene Ambulanzbesatzung ins Spital eingeliefert werden.

Weshalb die 46-jährige Automobilistin mit Wohnsitz im Kanton Zürich auf die Gegenfahrbahn geriet, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete eine Untersuchung und ordnete eine Blut- und Urinentnahme an. Zudem nahm die Kantonspolizei der 46-Jährigen den Führerausweis vorläufig ab. 

Die Kantonspolizei in Baden sucht Zeugen. (az)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1