Der Lernfaher fuhr kurz nach halb zwei Uhr auf der Walterswilerstrasse in einer Kurve geradeaus. Darauf stürzte er mit dem Wagen den Hang hinunter. Das Auto überschlug sich dabei.

Die beiden Insassen, ein 19-jähriger Italiener und seine Begleitperson, eine 23-jährige Schweizerin, wurden dabei leicht verletzt.

Der Lenker, der nur im Besitze eines Lernfahrausweises war, gab an, infolge eines «Sekundenschlafes» geradeaus
gefahren zu sein. Bei ihm, wie auch bei der Begleitperson, wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet und der Lernfahrausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes abgenommen.

Der Anwohner, in dessen Hausmauer der Lernfahrer donnerte, bekam vom Ganzen nichts mit. Er kam ers kurz nach dem Unfall nach Hause. (rsn)

Sekundenschlaf: Lernfahrer kracht mit Opel in Hauswand

Sekundenschlaf: Lernfahrer kracht mit Opel in Hauswand