Die Kantonspolizei Solothurn erhielt am Freitagmorgen von der Betreiberin des Bancomaten am Bifangplatz eine Meldung, dass dieser manipuliert worden sei.

Es stellte sich heraus, dass jemand am Automaten eine Minikamera installierte. Damit sollten die PIN-Code-Eingaben der Kunden aufgenommen werden.

Nach dem ähnlichen Fall am Donnerstag Brugg geht die Polizei davon aus, dass Betrüger sich auch in Olten in der Nähe der Bank aufhielten, um den Kunden nach dem Geldbezug das Portemonnaie zu stehlen. Mit der entwendeten Kontokarte und dem aufgenommen PIN wäre es ihnen dann möglich, unrechtmässig Bargeld zu beziehen.

Bislang sind der Polizei keine Geschädigten bekannt. Im vorliegenden Fall war die Aktion offenbar nicht erfolgreich. Die Polizei warnt die Bevölkerung vor dieser Art von Taschendiebstahl, die zwar selten, aber immer wieder zu beobachten ist. Für die Bankkunden sind Vorrichtung wie die Minikamera meist nicht zu erkennen.

Daher empfiehlt es sich, bei der Eingabe des PIN-Codes am Automat stets mit der einen Hand die andere zu verdecken, so dass nicht ersichtlich ist, welche Zahlen getippt werden. Nach dem Geldbezug sollte das Portemonnaie besonders gut versorgt und vor möglichen Taschendieben geschützt sein.