Wie die Stadt am Freitag mitteilte, sind von insgesamt 201 Statuen 49 betroffen. Die meisten befinden sich im Zentrum der griechischen Hauptstadt.

Ende Mai waren im Hof des Kulturzentrums von Athen fünf Bronzebüsten griechischer Dichter und Schriftsteller vom Beginn des 20. Jahrhunderts gestohlen worden.

In jüngster Zeit verschwinden vermehrt auch gusseiserne Gullydeckel. Die Behörden vermuten dahinter Banden, die sich auf die Einschmelzung und den Verkauf von Metall spezialisiert haben.