Solothurn
Armeefahrzeug geht in Flammen auf

In der Nacht auf Freitag ist in Solothurn ein parkiertes Armeefahrzeug in Brand geraten. Die Feuerwehr war rasch vor Ort. Dennoch brannte das Fahrzeug vollständig aus. Grund für den Brand war ein technischer Defekt.

Merken
Drucken
Teilen
Dieses Armeefahrzeug brannte vollständig aus

Dieses Armeefahrzeug brannte vollständig aus

Kapo SO

Es war kurz vor 2.30 Uhr, als auf dem Vorplatz einer Garage an der Krummturmstrasse in Solothurn ein parkiertes Armeefahrzeug des Typs Duro Feuer fing.

Einsatzkräfte der Solothurner Feuerwehr konnten das in Vollbrand stehende Fahrzeug löschen.

Aufgrund der enormen Hitzeentwicklung wurden zwei in der Nähe abgestellte Fahrzeug sowie die Fassade des Garagenbetriebes ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt, dürfte die gesamte Schadensumme mehrere zehntausend Franken betragen.

Keine Brandstiftung

Spezialisten der Brandermittlung haben die Brandursache geklärt: Ausgebrochen ist das Feuer wegen eines technischen Defekts im Bereich der elektrischen Verkabelungen. Die Polizei kann Brandstiftung ausschliessen.