Anhänger überschlägt sich auf der A1
Anhänger überschlägt sich auf der A1 bei Suhr

Als ein Anhängrer eines Autos am Dienstagmorgen auf der A1 bei Suhr AG ins Schlingern geriet, verlor der Lenker die Herrschaft über sein Fahrzeug. Der Anhänger überschlug sich, der Lenker blieb aber unverletzt. Die Verkehrsbehinderung führte zu Rückstau.

Drucken
Teilen
07_unfall_suhr_fhe.jpg

07_unfall_suhr_fhe.jpg

Zur Verfügung gestellt

Der 66-jährige Lenker fuhr am Dienstagmorgen auf der A1 in Richtung Bern. Kurz vor 10.15 Uhr begann der mit Metallteilen beladene Anhänger zu schlingern. In der Folge verlor der Lenker die Herrschaft über die Komposition. Das Auto schleuderte gegen die Randleitplanke. Als Folge davon überschlug sich der Anhänger.
Der 66-Jährige blieb unverletzt. An der Komposition entstand ein Sachschaden von rund 15 000 Franken. Auch wurde die Randleitplanke beschädigt.

Weil der havarierte Anhänger den Normalstreifen blockierte, konnte der Verkehr die Unfallstelle nur noch auf dem Überholstreifen passieren. Dies führte zu einem Rückstau, der zeitweise bis auf die Höhe von Schafisheim reichte, was einer Länge von fast fünf Kilometern entspricht. Die Unfallstelle war um 11.30 Uhr geräumt.

Aktuelle Nachrichten