Der 66-jährige Smart-Fahrer war beim Abbiegen von der Hauptstrasse in Leuggern zu weit nach links geraten und in ein anderes Auto geprallt, das an der Einmündung wartete. Er musste mit Verdacht auf schwere Verletzungen ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei Aargau am Donnerstagmorgen mitteilte.

Die Insassen des Hyundai blieben trotz heftigem Zusammenstoss unverletzt.

Die Polizei führte einen Atemlufttest beim Unfallfahrer durch, der einen Wert von über 0,8 mg/l (zirka 1,6 Promille) ergab, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. 

Aktuelle Polizeibilder: