Murgenthal

Angeblich Taubstummer trickst Servicepersonal aus

Mieser Trick im Restaurant (Symbolbild)

Mieser Trick im Restaurant (Symbolbild)

Ein angeblicher Taubstummer und vermutlich ein Komplize haben am Samstag in einem Restaurant in Murgenthal ein Serviceportemonnaie entwendet. Im Portemonnaie befanden sich mehrere hundert Franken.

Einer der Männer gab sich gegenüber der allein im Lokal anwesenden Serviceangestellten mit einem vorgezeigten Zettel als taubstumm aus, wie die Aargauer Kantonspolizei am Sonntag meldete. Die erbetene Spende habe die Frau verweigert und den Mann weggeschickt.

Sie sah ihn davonrennen und bemerkte danach, dass das in einer Schublade deponierte Portemonnaie fehlte. Die Polizei geht davon aus, dass ein Komplize des Mannes zugelangt hatte, während der angeblich Taubstumme die Angestellte abgelenkt hatte.

Die Polizei warnte vor Betteleien dieser Art. Die angeblich Taubstummen seien mehrheitlich frei von Hörbeschwerden und gehörten organisierten Gruppierungen an. Immer wieder komme es zudem vor, dass Bettelnde hilfsbereite Spender bestehlen würden.

Restaurant-Wirtin: «Heute muss man wirklich alles wegschliessen»

Restaurant-Wirtin: «Heute muss man wirklich alles wegschliessen»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1