Amokdrohung

Amokdrohung Langenthal: Entwarnung, anscheinend ein übler Scherz

Auf die für heute Montag angekündigte Drohung im Schulzentrum Kreuzfeld 4 gab es keine Anzeichen einer Umsetzung. Die Polizei geht von einem üblen Scherz aus. Sie führt die Ermittlungen weiter, mit dem Ziel, die Täterschaft zur Verantwortung ziehen zu können. Das Schulzentrum Kreuzfeld 4 nimmt den Unterricht am Dienstag wieder auf.

Am vergangenen Dienstag wurde im Aufenthaltsraum des Schulzentrums Kreuzfeld 4 eine schriftliche Drohung vorgefunden, die heute wahr gemacht werden sollte. Die Polizei beurteilte die Drohung als üblen Scherz und suchte die Täterschaft unter den Schülern. Sie konnte bisher nicht ermittelt werden. Die Schulleitung ihrerseits beschloss vorsorglich, am Montag keinen Unterricht durchzuführen.

Heute Montag markierte die Polizei erhöhte Präsenz rund um die Schulanlagen. Es konnten keine Anzeichen einer Umsetzung der Drohung festgestellt werden. Derweil laufen die Abklärungen zur Ermittlung der Täterschaft weiter.

Die Schulleitung des Schulzentrums Kreuzfeld 4 hat entschieden, den Unterricht am Dienstag, 8. Dezember 2009, wieder aufzunehmen. Es liegt im Ermessen der Eltern, die Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums Kreuzfeld 4 am Unterricht teilnehmen zu lassen. Die Kinder sind bei Fernbleiben bei der Klassenlehrkraft abzumelden.

In der gemäss Stundenplan ersten Lektion werden die Klassen durch die Klassenlehrpersonen nach einem Informationskonzept der Schulleitung betreut.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1