Drogenschmuggel
Am Flughafen Zürich 13 Kilogramm Kokain sichergestellt

13 Mal ist im vierten Quartal 2010 bei Zollkontrollen am Zürcher Flughafen Kokain entdeckt worden. Insgesamt stellten Zoll und Polizei 13 Kilogramm Kokain sicher. Acht Männer und fünf Frauen wurden verhaftet.

Merken
Drucken
Teilen
Am Zürcher Flughafen wurden 13 Kilo Kokain sichergestellt.

Am Zürcher Flughafen wurden 13 Kilo Kokain sichergestellt.

Keystone

Neunmal führten die Kokain-Transporteure in Form von gepressten Fingerlingen Drogen im Magen mit. Zweimal wurde das Rauschgift in doppelten Böden von Reisekoffern entdeckt. Je einmal versuchten Schmuggler das Material in einer Computertasche und an den Beinen festgebunden in die Schweiz einzuführen. Das teilte die Zürcher Kantonspolizei am Mittwoch mit.

Bei den Verhafteten handelt es sich um Personen im Alter zwischen 20 und 42 Jahren. Sie stammen nach Angaben der Polizei aus zehn verschiedenen Nationen.

Deutlich weniger

Die entdeckten 13 Kilogramm Kokain sind deutlich weniger als in der entsprechenden Vorjahresperiode, als 33 Kilogramm sichergestellt wurden.

Im gesamten Jahr 2010 fanden Zoll und Polizei 108 Kilogramm Kokain, 4 Kilogramm Heroin und 12 Kilogramm Kath bei Schmugglerinnen und Schmugglern. Im Jahr zuvor waren es 308 Kilogramm Kokain, 27 Kilogramm Haschisch, 9 Kilogramm Kath und 18'000 Methamphetamin- Pillen. (rsn)