Buus

Alkoholisierter Lenker ohne gültigen Führerschein kollidiert mit Mauer

Ein alkoholisierter Autofahrer landete nach einem Selbstunfall im Wiesland.

Ein alkoholisierter Autofahrer landete nach einem Selbstunfall im Wiesland.

In Buus kam es am Sonntagnachmittag, 22. November 2020, kurz nach 13.30 Uhr, zu einem Selbstunfall.  Der Personenwagenlenker fuhr in alkoholisiertem Zustand auf der Hauptstrasse.

Wie die Polizei Baselland heute mitteilte, fuhr ein 51-jähriger Personenwagenlenker auf der Hauptrasse von Maisprach her in Richtung Buus. Kurz vor dem Ortseingang geriet der Lenker mit seinem Wagen auf das rechtsseitige Wiesland und kollidierte mit einer Betonmauer. Wie die Polizei schreibt, hob das Fahrzeug in der Folge ab, landete wieder auf dem Wiesland und kam dann nach rund 50 Meter zum Stehen.

Der 51-Jährige blieb bei diesem Selbstunfall unverletzt. Ein Alkoholtest ergab gemäss Angaben der Polizei einen Wert von 1.32 mg/l. Ausserdem besitzt der Lenker keinen gültigen Führerausweis. Er wird an die Baselbieter Staatsanwaltschaft verzeigt, heisst es in der Mitteilung.

Das sind die Polizeibilder vom November:

Meistgesehen

Artboard 1