Mägenwil
Alkoholisierter 65-Jähriger löst auf Autobahn mehrere Kollisionen aus

Am Freitagabend löste ein Autofahrer zwischen Lenzburg und Spreitenbach mehrere Kollisionen aus, bis es der Polizei schlussendlich gelang, ihn zu stoppen. Der fehlbare Lenker stand unter Alkoholeinfluss.

Drucken
Mägenwil Kollisionen Sachschaden
4 Bilder
Fünf dürften beschädigt worden sein.
Der Sachschaden beläuft sich auf 30'000 Franken.
Der Sachschaden beläuft sich auf 30'000 Franken.

Mägenwil Kollisionen Sachschaden

Kapo Aargau

Um zirka 17.15 fiel ein Hyundai-Fahrer am Freitagabend durch sein Fahrverhalten auf der Autobahn A1, Fahrtrichtung Zürich auf. Erst streifte er bei Mägenwil auf dem Normalstreifen einen Mazda, dann beschädigte er auf seiner fortgesetzten Fahrt mehrere weitere Fahrzeuge.

Bei der Einsatzzentrale der Aargauer Kantonspolizei gingen insgesamt fünf Meldungen von geschädigten Verkehrsteilnehmern ein, wie diese am Samstagnachmittag mitteilte. Innert zehn Minuten gelang es den Einsatzkräften schliesslich, den Hyundai in Spreitenbach, ausserhalb der Autobahn zu stoppen.

Wie sich beim Atemlufttest herausstellte, stand der fehlbare Fahrer - ein 65-jähriger Zürcher - unter Alkoholeinfluss. Der Test ergab einen Wert von 0.7 mg/l. Aufgrund seines Zustandes musste er im Spital medizinisch betreut werden.

Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete eine Strafuntersuchung. Beim Unfallfahrer wurde eine Blut- und Urinentnahme angeordnet, wie die Polizei weiter mitteilte. Der Sachschaden an den Autos beträgt zirka 30'000 Franken.

Aktuelle Nachrichten