Die erste Kontrolle fand am Samstagnachmittag von 13.00 bis 17.00 Uhr in Murgenthal (Boowald) statt. Drei Personen mussten dabei aufgrund massiv überhöhter Geschwindigkeit den Führerausweis an Ort und Stelle abgeben. Der schnellste von Ihnen, ein PW-Lenker, war mit 131 km/h unterwegs. Erlaubt wären an dieser Stelle 80 km/h.

Am Sonntagmorgen von 2.55 bis 4.40 Uhr, wurde eine weitere Messung in einem Baustellenbereich auf der A1 in Richtung Zürich durchgeführt. Hier werden sechs Fahrzeuglenker mit einem Führerausweisentzug rechnen müssen. Der schnellste von Ihnen war 43km/h zu schnell. Neben dem Ausweisentzug werden alle Lenker mit einer Busse rechnen müssen.