Dabei verletzte sich laut einem Communiqué der Kantonspolizei Obwalden von der Nacht auf Samstag der junge Motorradlenker aus dem Kanton Nidwalden schwer. Er wurde mit einem Helikopter der Rega in ein Spital geflogen. Zudem sei das Motorrad unmittelbar nach der Kollision in Brand geraten.

Ersten Erkenntnissen zufolge kam der Personenwagenlenker aus dem Kanton Aargau bergwärts auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem talwärts fahrenden Motorradfahrer. Beide Fahrzeuge seien bei dem Zusammenprall stark beschädigt worden. Es sei Sachschaden von mehreren tausend Franken entstanden, schrieben die Behörden.

Den Brand am Motorrad habe die Feuerwehr Engelberg rasch gelöscht. Die Engelbergerstrasse musste laut den Angaben der Behörden allerdings für etwas mehr als eine Stunde vollständig gesperrt werden.

Weshalb der Personenwagenlenker auf die Gegenfahrbahn kam, werde derzeit durch die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Obwalden untersucht, hiess es weiter in der Medieninformation.

Die aktuellen Polizeibilder: