Menziken
Aargauer Autodiebe rammen auf der Flucht Luzerner Polizeiauto

Zwei Männer, die in der Nacht auf Montag im Kanton Aargau ein Auto gestohlen hatten, sind kurz darauf im Kanton Luzern von der Polizei festgenommen worden. Die Flucht des Duos endete in einer Sackgasse, die die Polizei mit einem Auto verriegelte.

Merken
Drucken
Teilen
Der nächtliche Autodiebstahl in Menziken endete erst im Kanton Luzern.

Der nächtliche Autodiebstahl in Menziken endete erst im Kanton Luzern.

Kapo LU

Kurz nach 3 Uhr beobachtete in Menziken ein Fahrzeughalter, dass sein Auto gestohlen wird. Er meldete den Diebstahl der Polizei. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft auf Anfrage sagte, konnte er der Behörde gegenüber angeben, dass die Diebe Richtung Kanton Luzern fortgefahren sind.

Die Luzerner Polizei informierte darauf ihre Patrouillen. Eine von ihnen entdeckte den gestohlenen Wagen in Geuensee LU. Die Fahrzeugdiebe liessen sich aber nicht aufhalten und umfuhren nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Sempach eine Strassensperre.

In Sempach Station gerieten die Flüchtenden in eine Sackgasse. Sie wendeten, doch hatte die Polizei den Fluchtweg mit einem Auto abgeschnitten. Die beiden Männer kollidierten mit dem Polizeiauto und konnten festgenommen werden.

Im Polizeiauto befanden sich nach Angaben eines Sprechers der Staatsanwaltschaft keine Personen. Die beiden Festgenommenen, zwei 18 und 19 Jahre alte Italiener aus dem Kanton Aargau, blieben unverletzt. Sie werden verdächtigt, im Aargau auch einen Einschleichdiebstahl verübt zu haben.