Mühlau
86-jährige Seniorin missachtete Vortritt und fuhr in entgegenkommendes Auto

Eine 86-jährige Zürcherin kollidierte in Mühlau beim Befahren der Reussbrücke mit einem entgegenkommenden Auto. Drei Personen mussten vorübergehend ins Spital eingeliefert werden. Der Sachschaden beträgt zirka 10'000 Franken.

Drucken
Teilen
86-jährige Seniorin missachtete Vortritt und fuhr in entgegenkommendes Auto
4 Bilder
86-jährige Seniorin missachtete Vortritt und fuhr in entgegenkommendes Auto
86-jährige Seniorin missachtete Vortritt und fuhr in entgegenkommendes Auto
86-jährige Seniorin missachtete Vortritt und fuhr in entgegenkommendes Auto

86-jährige Seniorin missachtete Vortritt und fuhr in entgegenkommendes Auto

Kapo AG

Am Donnerstag kurz vor 17.30 Uhr kam es bei der Reussbrücke in Mühlau zu einer Kollision zwischen zwei Autos. Eine 28-jährige Aargauerin fuhr mit ihrem Daihatsu vom Weiler Bützen (Hünenberg ZG) auf der Nebenstrasse Richtung Mühlau.

Als sie sich am Ende der Reussbrücke befand, kam ihr ein Peugeot auf der Reussstrasse entgegen, der die Brücke trotz entsprechender Signalisation («Dem Gegenverkehr Vortritt lassen») befuhr.

Dabei kam es zur Kollision zwischen den beiden Autos. Die 86-jährige Zürcherin, die am Steuer des Peugeot sass, musste zur Überwachung ins Spital Muri geführt werden.

Die Daihatsu-Fahrerin sowie ihr wenige Wochen altes Baby wurden durch den Rettungsdienst ins Spital Luzern eingeliefert. Wie sich heute herausstellte erlitt die Frau geringfügige Verletzungen, das Baby glücklicherweise keine Verletzungen.

Der Sachschaden an den Autos beträgt zirka 10'000 Franken. Die Kantonspolizei nahm der betagten Unfallfahrerin den Führerausweis ab. Die Staatsanwaltschaft Bremgarten-Muri eröffnete eine Untersuchung. (AZ)

Aktuelle Nachrichten