Othmarsingen
85-Jähriger «parkiert» Auto und Anhänger auf A1 auf dem Dach

Ein 85-jähriger Automobilist verursachte am Freitag einen spektakulären Selbstunfall. Das von ihm gelenkte Auto sowie der mitgeführte Anhänger überschlugen sich mehrmals, als er sich auf der Autobahn A1 Richtung Aarau befand.

Merken
Drucken
Teilen
Auto landet auf dem Dach (Symbolbild)

Auto landet auf dem Dach (Symbolbild)

Keystone

Am Freitag kurz nach 10 Uhr verunfallte ein 85-jähriger Autofahrer aus Deutschland, der mit seinem Ford und einem Sachentransportanhänger auf der Autobahn A1 in Othmarsingen Richtung Aarau-Ost unterwegs war.

Eingangs des Baustellenbereichs, Fahrbahn Bern, kollidierte der 85-jährige Autofahrer mit drei «Signalisations-Baken», worauf er in der Fahrbahnverschwenkung die provisorische Randleitplanke hochfuhr. Sein Ford und der mitgeführte Anhänger überschlugen sich daraufhin mehrmals. Die Komposition blieb dann im Baustellenbereich liegen.

Drei Personen schwer verletzt

Die drei Insassen konnten sich rasch aus dem Auto befreien, erlitten aber leichte bis schwere Verletzungen.

Der Sachschaden beträgt insgesamt mehr als 20'000 Franken. Wegen des Unfalls kam es während rund einer Stunde zu Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr konnte einstreifig an der Unfallstelle
vorbeigeführt werden.
Die Kantonspolizei aberkannte dem deutschen Unfallfahrer seinen ausländischen Führerausweis. Weshalb es zu diesem Selbstunfall kam, versucht die Kantonspolizei Aargau nun zu klären.