Ein bewaffneter Mann hat am Samstag in Pratteln einen 75-Jährigen beraubt, der Geld an einem Automaten bezog. Das Opfer musste Notengeld hergeben und den Code verraten, mit dem der Täter erneut Geld abhob. Der Täter sei mit einem Auto geflüchtet, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Das Opfer stand an einem Bancomaten an der Bahnhofstrasse, als der Täter gegen 11 Uhr in Erscheinung trat. Dieser forderte mit gezogener Pistole erst Notengeld aus dem Portemonnaie und dann noch die Bankkarte sowie den PIN-Code dazu.

In der Folge sei der Täter in einem silbernen Auto mit italienischen Kontrollschildern in Richtung Bahnhof geflüchtet, hiess es weiter. Das Opfer meldete den Überfall erst am Montag auf dem Polizeiposten Pratteln. Der gutgekleidete Täter habe laut Opfer italienisch gesprochen. Nun werden Zeugen gesucht.

21-Jährige wehrt sich gegen Räuber

Ebenfalls in Pratteln, an der Whylerstrasse, hat sich eine 21-Jährige mit einem Tritt erfolgreich gegen einen Räuber zur Wehr gesetzt. Anschliessend konnte sie flüchten.

Zum versuchten Raubüberfall kam es am Samstag gegen 19.30 Uhr, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Frau stieg bei der Haltestelle Salina Raurica aus der S-Bahn. Der Täter, der ihr unmittelbar folgte, bedrohte sie mit einem Messer und verlangte die Herausgabe der Handtasche. Der Täter entkam.