Freiamt

73-jähriger Automobilist verursacht mehrere Beinahe-Kollisionen

Die Polizei sucht Zeugen

Polizei AG

Die Polizei sucht Zeugen

Aufgrund medizinischer Problemen hat ein 73-jähriger Automobilist am Mittwochabend im Freiamt mehrere Beinahe-Kollisionen verursacht. Schliesslich wurde einem entgegenkommenden Auto ein Seitenspiegel weggerissen. Die Polizei konnte den Lenker anhalten. Der Mann musste im Spital Muri behandelt werden und musste seinen Führerausweis abgeben.

Einer Automobilistin fiel der ältere Mann in seinem silberfarbenen Toyota am Mittwoch kurz nach 17 Uhr auf der Strecke zwischen Merenschwand und Bremgarten durch seine unsichere Fahrweise auf. Die Frau meldete dies der Einsatzzentrale der Kantonspolizei, heisst es in einer Mitteilung.

Nach mehreren Beinahe-Kollisionen streifte der Toyota Minuten später zwischen Hermetschwil und Bremgarten ein entgegenkommendes Auto, an dem ein Anhänger angekuppelt war. Dabei wurde dem Auto einer der Aussenspiegel weggerissen.

Eine Patrouille der Regionalpolizei Bremgarten konnte den Toyota kurz darauf anhalten. Der 73-jährige Lenker litt unter einem akuten medizinischen Problem, was seine Fahrfähigkeit herabsetzte, wie die Polizei weiter mitteilt. Er wurde folglich im Spital Muri behandelt. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis danach ab.

Der unbekannte Automobilist, dessen Auto beschädigt worden ist, setzte seine Fahrt fort. Die Polizei bittet ihn, sich zu melden. (062 886 88 88).

Meistgesehen

Artboard 1