Der Mann am Telefon erklärte, er brauche dringend Geld für den Kauf einer Schweizer Immobilie, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörde mitteilte. Der 71-Jährige begab sich darauf auf die Bank, um den geforderten Betrag abzuholen. Der Bankangestellte wies ihn noch mehrmals erfolglos auf die Thematik der Trickbetrüger hin.

Der 71-Jährige wollte das Geld unbedingt abheben und übergab es wenig später, wie zuvor vereinbart, einer Angestellten seines deutschen "Bekannten". Von diesem - und von seinem Geld - hörte der Betrogene danach nichts mehr. Die Zuger Polizei warnt immer wieder vor solchen Betrügern, wie sie schreibt.