Wie die Tessiner Polizei am Samstag mitteilte, wurden im gleichen Haus ein 59-jähriger Mann und eine 60-jährige Frau gefunden, die ebenfalls Anzeichen einer schweren Vergiftung mit Kohlenmonoxid aufwiesen. Sie sind jedoch ausser Lebensgefahr und werden im Spital behandelt. Die genaue Todesursache der 68-Jährigen wird untersucht.

Mitte Dezember war in Solothurn eine 22-jährige Frau ebenfalls an einer Kohlenmonixidvergiftung gestorben. Ein technischer Defekt ihrer Ölheizung führte zu einer schlechten Verbrennung des Öls.