Bei der Verdächtigten handelt es sich um eine 42-jährige Frau aus Kamerun, wie die Walliser Kantonspolizei am Montag mitteilte. Aus den bisherigen Ermittlungen gehe hervor, dass ein Streit Auslöser des Vorfalles sein könnte.

Zur Tat kam es in einer Wohnung in Veyras. Das Opfer, ein 61-jähriger Walliser, wurde schwer verletzt ins Spital gebracht. Dort starb der Mann kurze Zeit später. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein. Weitere Angaben zu dem Fall machten die Behörden nicht.