Verkehrsunfall
60000 Franken Schaden: Polo-Fahrer schiesst auf A3 Landrover ab

Bei einem Unfall auf der Autobahn A3 bei Frick entstand ein Sachschaden von über 60'000 Franken. Ein Verletzter musste ins Spital eingeliefert werden, der 22-jährige Unfallverursacher wird nun angezeigt.

Merken
Drucken
Teilen
Unfall mit hohem Sachschaden auf der A3 bei Frick
3 Bilder
Unfall mit hohem Sachschaden
Unfall mit hohem Sachschaden

Unfall mit hohem Sachschaden auf der A3 bei Frick

Kapo AG

Es passierte gestern Montagabend um ca. 19 Uhr. Ein VW Polo-Fahrer kollidierte auf der Autobahn A3 bei Frick auf der Fahrbahn Basel mit einem in gleicher Richtung fahrenden Land Rover.

Wie die Kantonspolizei mitteilte, wollt der 22-jährige Zürcher mit seinem VW auf den Überholstreifen wechseln, stellte dabei aber fest, dass dort bereits ein Auto in gleicher Richtung fuhr. Er zog wieder nach rechts auf den Normalstreifen, wo er in das Heck eines Land Rovers prallte. Dieser wurde angehoben und in die Randleitplanke und später gegen die Mittelleitplanke geschleudert. Dort kollidierte der VW nochmals mit dem Land Rover.

Der 43-jährige deutsche Lenker des Land Rovers erlitt Armverletzungen und wurde ins Spital eingeliefert.

Rund 60'000 Franken beträgt der Sachschaden, der mutmassliche Unfallverursacher wird entsprechend zur Anzeige gebracht.