Aarburg
49-jähriger Familienvater für Brand in Aarburg verantwortlich

Knapp zwei Tage nach dem verheerenden Feuer in Aarburg sind die Anwohner dabei, ihre zerstörten Wohnungen zu räumen. Klar ist nun auch, wer für den Brand verantwortlich ist.

Drucken
Teilen

Tele M1

Die Wohnung, in der Hugo Machado aufgewachsen ist, ist nur noch eine Brandruine. Seine Eltern haben nicht die Kraft, ihre Möbel und Habseligkeiten wegzuräumen, jetzt muss der Sohn die traurige Arbeit machen. «Alles was meine Eltern aufgebaut haben, ist in zwei Stunden zerstört worden», sagt er gegenüber «Tele M1».

Fest steht nun auch, wer für den Brand verantwortlich ist: Die Feuerwehr hat während der Löscharbeiten einen toten Mann im Badezimmer des Nachbarhauses gefunden.

Wie Recherchen zeigen, handelt es sich dabei um einen 49-jährigen geschiedenen Familienvater der vom Baselbiet auf Aarburg gezogen ist. Was aber vor dem Brand in der Wohnung passiert ist, wird wohl für immer im Dunkeln bleiben. Spezialisten der Brandermittlung gehen von Fahrlässigkeit aus. (jep)

Aktuelle Nachrichten